10.03.15

Hallo Welt


... ist ein komischer Titel, aber mir viel nichts besseres ein. 

Ich bin immer wieder begeistert wie viele den Blog lesen obwohl ich in letzter Zeit nicht mehr so viel schreibe. Dafür ein Herzliches Dankeschön. 


So nun habe ich auch schon für dieses Jahr meine beidseitige Mammographie hinter mich gebracht. Nur dieses Mal war es sehr unangenehm. Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern das es je weh getan hat. Aber dieses Mal musste ein paar Mal die Platten hoch gemacht werden, bis die richtige Lage der Brust erreicht wurde und das ohne Schmerzen. Selbst auf der rechten Seite auf der der Port liegt tat weh. Aber Ende gut alles gut. Die Aufnahmen waren ohne Befund.

Ich frage mich sowie so, ob es wirklich so gesund ist die operierte Brust so zusammen zu pressen. Gibt es nicht eine schonendere Methode die Brust zu Röntgen?

Weitere Untersuchungen sind erst später. Bis dahin nimmt alles seinen gewohnten Lauf. Aber es ist doch interessant wie oft es einen im Alltag einholt, an Brustkrebs erkrankt zu sein und wie viele immer noch daran erkranken. Das Gute, es muss nicht mehr in jedem Fall eine Chemo gemacht werden. Denn diese macht leider mehr kaputt als sie heilt. Ich leide mittlerweile an Knochenschmerzen Hüftknochen und teilweise Knie) die jetzt auf das Alter geschoben werden. Nur das dumme ist wir können lesen und es ist eine Folge der Therapie und des Tamoxifen. Die Schmerzen sind an manchen Tagen so schlimm, dass ich nicht einmal weis wie ich liegen soll. Nur immer Schmerztabletten einnehmen macht es nicht besser. Da spielt irgendwann die Leber nicht mehr mit und ich bin froh das sich das alles so gut eingependelt hat.

Es sei allen die Daumen gedrückt, das eine komplett Behandlung nicht sein muss und weiterhin allen die mitten drin sind Kopf hoch es ist zu schaffen. 

Ein Engel für diejenigen, die den Kampf verloren haben.


************************************************
**************************************************** 



Keine Kommentare: