09.07.14

Szintigraphie

Dieser Termin war der schlimmste nach der Diagnose Brustkrebs. Nicht nur weil einem eine Radioaktive Flüssigkeit gespritzt wird, nein auch weil einem wieder bewusst wird was man hatte. Meine Mutter ist an dieser Krankheit in meinem Alter gestorben. Da ich in letzter Zeit oft Knochen schmerzen vor allem Hüftknochen und Kniegelenke hatte, war dieser Termin notwendig. Meine Mutter hatte Rückenschmerzen es waren auch gerade die 5 Jahre fast geschafft und dann ging es Schlag auf Schlag. Innerhalb weniger Wochen ist ihr Körper zusammen gefallen und es kam was dann kommen musste. 
So sind im Zug nach Jena Gedanken an meine Mutter mitgefahren. Die ganze Zeit vorher war ich verhältnismäßig ruhig nur war es mit der Ruhe vorbei, so wie der Zug in Jena hielt und wusste jetzt wird es ernst.
Wenn ihr Jahrzehnte nicht mehr in Jena wart ... kann es euch so gehen wie mir. Vorab hatte ich mir angeschaut wo ich hin muss. Ich war auch immer richtig, Nur bin ich zweimal daran vorbei gelaufen. Das war nicht witzig.
Nach meiner Spritze konnte ich dann erst einmal schön Kaffee und Tee trinken gehen. Der kleine Stadtbummel lenkte mich von meinen Gedanken ein wenig ab. Ich brauchte dann erst einmal eine Halbe Stunde bis ich meinen ersten dreiviertel Liter angefangen hatte. Denn viel trinken stand auf den Programm bis ca. eine dreiviertel Stunde vor dem Scan. Der Scan an sich tut nicht weh, ist aber nichts wenn man Platzangst hat und Probleme ruhig liegen zu müssen und das für ca. 30 min. Ich war froh als die ganze Prozedur vorbei war.
Nach insgesamt 4 Stunden war dann das Ergebnis da. Als der Arzt mich zur Besprechung rein rief machte er ein komisches Gesicht, für mich zumindest sah er sehr ernst aus. Zum Glück war es nur ein angestrengter Blick, denn das Ergebnis ergab keine Metastasen und keine anderen schlimmen Auffälligkeiten. Nur leider Abnutzungen an Gelenken. Doch die seien nicht schlimm sondern altersgerecht. Ich wollte erst Fragen von welchem Alter er ausgeht. Meinem tatsächlichem oder + die 10 Jahre die einem die Chemo gekostet hat.


Keine Kommentare: