Translate

19.01.14

Sonographie

Gleich am 07.01.2014 hatte ich einen Termin zur Leber und Magen Sono. Mein Schatz hat sich wie bei jeder bevorstehenden Untersuchung fertig gemacht. Dazu muss ich sagen das ich Anfang letzten Jahres bis ca. Mitte des Jahres Magenbeschwerden hatte und keiner wusste wo das her kommt.
Den Sono-Termin machte ich mir noch im letzten Jahr auf Anordnung von Leipzig auf Grund der Nachsorge es stand auch noch eine Ganzkörperszintigraphie auf der Überweisung. Dies habe ich beim Anruf wegen eines Termins mit angegeben. Da ich weis was bei einer Szintigraphie gemacht wird, dachte ich schon na klasse den ganzen Tag im Krankenhaus verbringen was nehme ich zum Lesen mit. Zur Erklärung, bei einer Szinti wird eine Radioaktive Flüssigkeit gespritzt. Danach muss man ca. 3 Stunden warten bis die Flüssigkeit sich im ganzen Körper verteilt hat. Mit einem Gerät so ähnlich wie beim CT wird man dann so zu sagen geröntgt. Auf den Aufnahmen ist dann das Knochengerüst zu sehen jede sagen wir Anomalie wird so sichtbar. Selbst OP's (Gewebeverwachsungen durch OP-Narben) sieht man. Das klingt aufregend, aber so ein Termin ist einer von denen die schnell vorbei gehen sollen.
Auf jeden Fall sagte ich der Dame alles was auf der Überweisung stand. Ich gehe also zu meinen beiden Terminen wunderte ich mich schon wegen der Uhrzeit um 10:50 Uhr. Dort angekommen legte ich meine Überweisungen vor und nun kommt es,  die Dame schaut mich an und meinte "ja, die Szintigraphie machen wir hier nicht, da müssen sie nach Jena" ich bin aus allen Wolken gefallen. Ich fragte sie, warum sie mir das nicht bereits gesagt hat als ich den Termin ausgemacht hatte. Sie "habe ich bestimmt überhört". Ja ne ist klar. Meckern half nun auch nichts. Zum Glück musste ich wegen der Sono nicht lange warten und konnte mit guten Ergebnissen auch schnell nach Hause. Nun steht noch der zweite Termin an und dann auch schon die erste Vorsorge für dieses Jahr. Vorsorge wie das klingt. Steht einer mitten im Berufs und Familienleben, seit ehrlich wer denkt da an Vorsorge, der Kopf ist voll mit allen möglichen Dingen nur nicht mit Vorsorge. Gerade wir Frauen (natürlich auch Männer) sollte das nicht auf die lange Bank schieben, sonst kommt irgendwann das böse erwachen.
Jetzt haben wir erst einmal Ruhe und können uns voll und ganz auf die Erziehung unseres Familienzuwachs kümmern. 

Keine Kommentare: