Translate

31.05.12

Ironie

Wir waren gerade in unserm REWE, als uns eine Frau ansprach und Fragen über unsere Kundenzufriedenheit stellte. Da wir im Allgemeinen auch zu frieden sind weil das Personal freundlich und das Warenangebot gut ist beantworteten wir Ihre Fragen.
Zu Hause angekommen, wurde der Backofen an gemacht um dann die Pommes rein zu tun, welche wir gerade im REWE gekauft hatten. Ihr glaubt nicht was das für Pommes waren. Nur klein geschnibbelte Kartoffelstreifchen, sowas ist uns so lange wie wir diese Pommes Kaufen noch nicht passiert. Muss man auch wenn man ein günstiges Produkt (JA) kauft auch gleichzeitig auf Qualität verzichten? Ich denke nicht, denn das was wir in dieser Tüte hatten waren für uns Kartoffelabfälle. Das war aber noch nicht alles, gestern kauften wir Hähnchenherzen, diese sind laut Datum bis zum 02.06.2012 zu verbrauchen, also wollte ich diese heute für unsern Hund braten. Schon als ich die Packung aus dem Kühlschrank holte wunderte ich mich über die Farbe des Saftes und der Herzen. Nach dem Öffnen der Packung brauchten wir fast unsere Toilette weil unser Mageninhalt nach oben drängte. So ein Gestank kam aus der Verpackung einfach ekelhaft. Wir werden gleich noch in den REWE gehen, da möchte ich schon mein Geld wiederhaben. Oder wie seht ihr das?

Was uns auch noch seit einiger Zeit ins Auge fällt sind die Preise. Von einem Tag zum andern werden Produkte die man ständig kauft und den Preis im Kopf hat bis zu 30 Cent teurer. Denken die das fällt nicht auf? Es heißt immer das Lebensmittel bei uns billig sind, das mag für manchen Artikel zu treffen aber man soll doch die Leute nicht für dumm verkaufen. Man merkt doch schon einen großen Preisunterschied zuwischen Filialen in den neuen und alten Bundesländern. Ein Beispiel wir kauften zwei Scheiben Pizzaleberkäse mit Brötchen und zahlten 8 € da für. Das war der teuerste Leberkäse den ich je gegessen hatte. Geschmeckt hat der Leberkäse aber Gold war da nicht drauf. Das war uns eine Lehre und wir kaufen da keinen Leberkäse mehr ohne vorher nach dem Kilopreis zu fragen.

Aber da von abgesehen, wer ein Haushaltsbuch schreibt wird mir da zu stimmen, viele Preise haben sich fast verdoppelt, was eigentlich ein Unding ist. Für jemanden der mit jedem Cent rechnen muss ist das nicht besonders gut, aber als normaler Mensch kann man leider nicht viel daran ändern oder doch?? 

Wir haben festgestellt das man sich viel zu viel gefallen lässt, meistens aus Unwissenheit und Angst bei Behörten die sitzen ja am längeren Hebel. Das sitzen die nicht, man muss sich nur aufraffen sich zu wehren. 


Keine Kommentare: