Translate

20.05.11

Tag 12 - Samstag

Einen wunderschönen Guten Morgen. Nach einem leckeren Frühstück ist nun auch die Sonne aus den Wolken gehuscht und verbreitet gute Laune. Wie versprochen bekommt ihr das Bild mit dem Stück Regenbogen. Wie gesagt es ist nur ein Stück, aber wenn man so etwas schönes sieht das im Prinzip die dunkle und helle Seite trennt, wünscht man sich ein kleines Stückchen Glück. Jeder von uns trägt ein Stück Dunkelheit und ein Stück Licht in sich. Wenn man merkt das die Dunkelheit im Leben überhand nimmt sollte man es Regnen lassen um einen Regenbogen zu spannen, damit das Licht zurück kommt. Jeder Mensch hat dunkle Tage im Leben, aber wie heißt es so schön, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Auch wenn das ein dummer Spruch ist, denn noch enthält er ein Fünkchen Wahrheit. Kein anderer führt uns den Schnaps zu Munde das tun wir selber. Keiner zündet einem die Zigarette an, denn das Streichholz kann man alleine entzünden. Ich will kein Moralapostel sein, denn auch in meinem Leben ist nicht alles eitel Sonnenschein gewesen, aber das haben nicht andere für mich gelebt, das war ich allein. Viele Male hätte ich das ändern können habe es nie getan, sei es aus Gewohnheit oder aus Angst alleine da zu stehen. Aber mein Leben hat mich auch in einer Weise stark gemacht und so habe ich es doch geschafft aus dem sagen wir ruhig Gefängnis aus zu brechen. Leider war es aber für einige Dinge zu spät sie wieder gerade zu biegen. Aber man soll nie nie sagen, man hat trotz dieser Krankheit ein Leben vor sich. Und auch wenn es egoistisch klingen mag, sollte man zu aller erst an sich denken, aber dabei nie den Partner/die Partnerin vergessen die einem zur Seite stehen.

 ************************************************************


************************************************************
Nun wünsche ich euch einen schönen Samstag, und vielleicht horcht ihr einfach mal in euch rein.

************************************************************


Bilder - Picture

Hallo ihr lieben, da bin ich noch einmal. Heute Nachmittag war ich wieder mal unterwegs mit meinem Schatz im Ohr. Ich weiß nicht warum die Wege von weiten gar nicht so steil aussehen. Das ist schon ein wenig beschiss. Aber da von abgesehen weiß man was man getan hat wenn man 1 1/2 Stunden Berg auf und Berg ab gelaufen ist. Das Positive daran ich habe schöne Bilder gemacht. Das erste eine schöne kleine Dorfkirche.


Dann wieder mal eine schöne Wolkenansicht.






Und nun noch eine stachlige Angelegenheit. Der sieht doch gut aus, aber nichts zum Kuscheln.



Man sieht hier so schöne Dinge, morgen gibt es ein Bild vom Regenbogen. Aber da gibt es auch Menschen die gönnen einen nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln, das heißt es wird Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt um Glück zu zerstören. Was der/die davon hat keine Ahnung, aber wir lachen nur noch darüber. Denn ich bin mit meiner Maus durch die Hölle gegangen und damit meine ich nicht nur die Brustkrebssache auch viele andere Dinge sind schief gegangen wir wurden belogen von Menschen die sich Freunde nennen. Aber nichts hat es geschafft uns diese Zeit die wir jetzt zusammen sind zu trennen. Ich denke das diese Worte auch dort ankommen wo sie hin sollen. Keiner trennt uns, auch keine linken SMS oder Mails die einem übel werden lassen.

*****************************************************
Geli ich liebe dich und nichts und niemand wird daran etwas ändern.
*****************************************************

Tag 11 eine Woche zu ende, the end of the week

Ein neuer Tag mit neuen Übungen und auch der Start ins Wochenende, so mit wieder eine Woche geschafft. Aber noch nicht ganz, nach dem Frühstück ging es zum Ergometertraining. Die Einführung war sehr schön da sich der Therapeut für jeden Zeit nahm. Bei den Älteren etwas mehr Zeit was auch verständlich ist. 10 min. durchradeln der Puls gut so wie man auf der Anzeige sehen konnte und das Tempo konnte ich auch gut halten. 21 kcal habe ich in den 10 min. verbraucht ist eigentlich nicht viel, aber wir wollen ja keine Leistungsportler werden. Nach dem Ergometer ging es zu WS-Gymnastik. Diese werde ich zu hause auf alle Fälle auch zwei drei mal die Woche machen. Und man glaubt gar nicht wenn man das bei andern sieht und es selber noch nie gemacht hat, wie anstrengend so eine Gymnastik ist. Ich werde die älteren Damen in den Sportgruppen nicht mehr belächeln denn jetzt weiß auch ich das es mit viel Anstrengung verbunden ist.

Nun hatte ich eine kleine Pause und konnte mich im Forie meiner mitgebrachten Lektüre "Tode lügen nicht" von Kathy Reichs widmen. Es geht um eine forensische Anthropologin in die man sich richtig gut rein versetzten kann, welche einen Fall zu geteilt bekommt der Sie selber in Gefahr bringen wird.

Pause zu ende und schon geht es zur Atemgymnastik, diese regt nicht nur den Kreislauf an ich finde die Übungen zusammen mit dem Atemtraining auch entspannend, 20 bis 25 min. dann ist man fertig.

Jetzt hatte ich etwas mehr Zeit , um schon mit dem Blogschreiben an zu fangen, aber gleich geht es zum Essen und da muss ich mich eilen denn ich muss 12 Uhr zum medizinischen Training für BBP und WS (Wirbelsaeule).
********************************
Da bin ich wieder, und das geschafft. In Windeseile gegessen und dann zum medizinischen Training in den Kraftraum. Das kommt gut nach dem Essen, aber es wäre egal gewesen ob ich vor oder nach dem Training gegessen hätte denn auch vor dem Bewegungsbad, macht das Essen keinen wirklichen Sinn. Nach dem Bad wäre auch nichts mit Essen da es nur bis 13:30 Uhr essen gibt. Also das ist sehr unorganisiert hier. Normalerweise könnte man die Therapien von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr unterbrechen. So könnten die Trainer auch in Ruhe Essen und man hätte auch als Patiend mehr Ruhe sein Essen zu genießen und etwas zu verdauen, damit der Magen nicht ganz so voll ist wenn man zur Anwendung geht. Aber auch mit vollen magen habe ich das Bewegungstraining gut hinter mich gebracht. Aber ich hatte die ganze Zeit so ein Föllegefühl und so macht Sport keinen Spaß.
********************************
Nach einer schönen warmen Dusche brauchte ich mir nur noch frisches Wasser holen und jetzt habe ich frei bis Montag. Aber faulenzen ist nicht Morgen wird wieder gelaufen damit die Muskeln auch am Wochenende im Training bleiben. Drückt die Daumen das dass Wetter mitspielt und dann wird auch meine Kamera wieder dabei sein.

Ich wünsche euch allen einen schönen Nachmittag und einen Guten Start ins Wochenende.