Translate

14.03.11

Unter Falithrom

Seit einiger Zeit nehme ich jetzt Falithrom und ich vertrage es gut. Auch sind noch keine Nebenwirkungen zu erkennen und das ist auch gut so. Aber es bleibt ein kleines Unwohlsein das aber nur in meinem Kopf sitzt. Vielleicht ist man durch die Chemo zu sehr gebrandmarkt was Nebenwirkungen an geht. Aber ein wenig Angst ist gut, denn man muss ja doch einiges beachten wenn man das Medikament einnehmen muss. Aber gerade die Sachen wie Brokkoli oder Kohl egal welcher Art Kohl sollte man nicht zu viel essen, das sind Gemüsearten die ich liebe, so ein schöner Krautsalat oder lecker gedünsteten Brokkoli. Da muss man durch, ich hoffe ja das ich das Falithrom nicht lange einnehmen muss aber so lange ich Tamoxifen nehme auf alle Fälle.
Mit der Gewichtszunahme komme ich immer noch nicht klar, aber das kommt nicht durch Falithrom sondern durch Tamoxifen. Ich lese viel das sich das einblendet, aber wirklich beruhigen tut mich das nicht.

Allen eine schöne Woche.