Translate

11.09.11

- drei Tage Urlaub

Ein paar schöne Tage liegen hinter uns nun sind wir wieder zu hause. Und was soll ich euch sagen, wir kommen vor unserer Haustür an, da hat man uns tatsächlich die Fußmatte geklaut. Ich bin sonst nicht so, aber seit unsere neuen Mieter oben eingezogen sind, sieht das Treppenhaus aus wie sau. Und man sollte Abends schauen das alle Türen zugeschlossen sind. Das schlimme, es kann nur einer aus dem Haus gewesen sein, wir hatten im letzten Jahr schon die Polizei im Hause weil man uns den Keller aufgebrochen hatte. Solchen Menschen müsste auch nur beim winzigsten Gedanken an so etwas die Hände Abfaulen. Beim nächsten Kurzurlaub wird die Fußmatte mit eingeschlossen.

Aber nun zu unserm kurzen Ausflug in meine Heimat die ich seit ca. 10 Jahren nicht mehr gesehen habe. Es war ein sehr schönes Gefühl wieder zu Hause zu sein, auch wenn es nur für ein paar Tage war. Wie heißt es so schön 

"Vergiss nie die Heimat, wo deine Wiege stand, du findest in der Ferne kein zweites Heimatland."

Dieser Spruch ist wahr. Man kann lange wo anders leben aber die Heimat bleibt die Heimat. Und nun will ich ein paar Bilder zeigen und ein wenig über meine Heimat erzählen. Wem es nicht interessiert lese ab hier nicht weiter. Aber wer ein kleines Stück Deutschland kennen lernen möchte kann gern weiter lesen. 


Meine Heimatstadt liegt mitten im grünen Herzen Deutschlands, so wird das Bundesland Thüringen auch genannt. Saalfeld ist eine Stadt mit Geschichte liegt eingebettet zwischen Bergen. Das Gebiet rund um Saalfeld ist bekannt durch seine Talsperren (Hohe Warte und Bleiloch) dem Schiefergebirge und der Saalfelder Höhe mit guten Skigebieten nicht zu vergessen da Saalfeld Bergbaugebiet war die Feengrotten. Letzteres, eines für mich schönsten Höhlen in Deutschland. 

Rathaus
Laut Stadtgeschichte wurde Saalfeld 899 das erste mal Urkundlich erwähnt und ist mit eine der ältesten Städte Thüringens. ca. 1208 lies Kaiser Friedrich Barbarossa eine Stadtanlage bauen. Die Stadttore so wie Teile der Stadtmauer sind noch erhalten wobei die Stadtmauer später ich glaube so 1330 gebaut wurde. Das Saalfelder Schloss ist ca. 1677 von Albrecht und Bernhard von Sachsen-Gotha errichtet worden. Ich finde aber durch den Einzug von  staatlichen Behörten zu DDR-Zeiten wurde viel vom Ursprung zerstört. Aber die Parkanlage ist auf alle Fälle einen Besuch wert und die Außenansicht ist sehr schön. Ich war aber auch seit bestimmt 25 Jahren nicht mehr im Inneren, es kann durchaus sein das es wieder hergerichtet wurde. 

Auch gibt es ein großes Kloster in Saalfeld (Franziskanerkloster) ein sehr schöner Bau der tief in die Stadtgeschichte eingreift. Wer mehr darüber erfahren möchte einfach mal die Chroniken von Saalfeld in Internet lesen aber noch besser persönlich anschauen. Saalfeld ist eine reise wert. Hier ein paar Bilder mit sehr schönen Fasten, fast typisch für das Stadtbild. Und da ich schon erwähnte das das Schiefergebierge nicht weit ist, sind typische Bedachungen oder Verkleidungen von Häusern aus Schiefer.




Hier nun alle vier erhaltenen Stadttore. In der "Steinernen Chronik" könnt ihr mehr über die Tore erfahren.
Ein weiteres Haus steht unmittelbar unterhalb des Klosters, in dem lebte 2 Jahre der Thüringer Schriftsteller Otto Ludwig aus Eisfeld und zwar von 1832 bis 1834.

Beispiel eines seiner Gedichte (Quelle dieses Gedichtes)

Frühlingstrunkenheit

Ich gehe umher in Träumen,
Ich weiß nicht, wie mir ist.
Dies Heben - dies Verlangen -
Der Lenz hat mich geküßt!

Ich bin ein kleines Vöglein,
Das hoch herunter sieht
Auf Wald und Strom und Berge
Und singt ein trillernd Lied.

Ich bin die schwanke Woge,
Der fern an Felsen schlägt;
Ich bin die kleine Rose,
Die sie am Busen trägt;

Ich zieh mit Silberschwänen
Die Kreise durch den See,
Und in mir singt wie Schwäne
Sehnsüchtig Lust und Weh!

Es wehn mir Mädchenlocken
Und Küsse um den Mund;
Ihr blauen, schwarzen Augen
Macht krank mich oder gesund.

Das ist ein seltsam Treiben
Und wunderbar Elend.
Bedeuts Liebesanfang?
Bedeuts Liebesend?

Ich bin nicht froh, nicht traurig,
Gesund nicht und nicht krank.
Ich habe wohl getrunken
Von einem Zaubertrank?

Der Lenz hat einen Becher,
Geformt aus blauer Luft,
Gefüllt mit Lieb und Liedern
Und Blum und Waldesduft;

Und hat mich aufgehoben
Mit seiner weichen Hand
Weit über alle Berge
Bis an des Bechers Rand.

Den hab ich ausgetrunken
Bis auf den tiefsten Grund;
Dann hat er mich geküsset
Mit seinem roten Mund.

Dann warf er mich kopfüber
In all die Blumen hin;
Da ists denn wohl kein Wunder,
Wenn ich nicht bei mir bin.

Ja ich bin frühlingstrunken,
Der Lenz hat mich geküßt,
Drum irr ich sinnend und träumend
Und weiß nicht, wie mir ist.





Kloster gibt es auch in Saalfeld, eines ist das Franziskanerkloster das 1250 gegründet wurde aber 1070 also weit eher wurde das Benediktinerkloster gegründet. Heute ist in dem Kloster ein Museum.





  Alles im allen eine schöne Stadt mit Geschichte. Ich bin zwar nicht direkt in Saalfeld aufgewachsen (Unterwellenborn) aber es ist trotz dem meine Heimstadt und mehr darüber könnt ihr auf Wiki erfahren.

Nun einen kleinen Ausfug an einen der Stauseen "Hohe Warte" liebevoll Thüringer Meer genannt. Eine der beliebtesten Badebuchten ist das "Alter". Auch hier wieder, wer mehr erfahren möchte kann sich auf Wiki schlau machen.





----------------------------------------------------------------------------------------------

Leider war viel zu wenig Zeit, gern hätte ich meinem Schatz mehr über meine Heimat gezeigt, auch den Ort in dem ich aufgewachsen bin und zur Schule ging.

- das war ein Freizeitort für vieles Bastel, Zeichen und Nähzirkel aber auch Chor und 
Ballett

- und hier drückte ich 10 Jahre die Schulbank
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Das war unser kleiner Urlaub, wir haben uns vorgenommen beim nächsten Besuch in Saalfeld länger zu bleiben und auch die Feengrotten und die Saalfelder Höhe zu besuchen und nicht zu vergessen Unterwellenborn welches auch Geschichte geschrieben hat mit seinem Stahlwerk der Maxhütte.

Keine Kommentare: