04.08.11

Gleich zu beginn des Monats

Der August fing mit einem Besuch bei meiner Ärztin an. Dieses Mal nicht nur zum Qick bestimmen sondern auch in die Sprechstunde. Seit einigen Tagen habe ich Probleme mit meinem Magen. Ich nehme mal an, das die ganzen Medikamente meinen Magen etwas zu sehr strapaziert haben. Ich muss dazu sagen ich hatte vor der Erkrankung schon eine Magenspiegelung bei der etwas entfernt wurde und seit dieser Zeit nahm ich von Zeit zu zeit Omep. Aber nur wenn es notwendig war. Während der Chemo war es notwendig Omep zu nehmen, damit ich auch mal einen Kaffee trinken konnte (aber es war fast immer nur Tee angesagt oder Wasser ohne Kohlensäure).
Nun hatte ich in Etappen das Omep abgesetzt um zu sehen wie es ohne das Medikament geht. Es ging auch eine Zeit lang gut, aber nun nicht mehr. 

Auf einer Seite hilft die Chemo um gesund zu werden, aber leider geht da durch einiges kaputt bei einem mehr beim anderen weniger. Nun heißt es erst einmal Diät, Zwieback und Tee um den Magen zu beruhigen und einmal am Tag Omep. Aber zusätzlich weiterhin Tamoxifen und Falitrom.

Das ist so blöd wenn man Hunger hat und der Hals fühlt sich an wie zugeschnürt als möchte man sich gleich alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Hoffen wir das es in den nächsten beiden Wochen besser wird, ansonsten muss das kontrolliert werden mit einer Magenspiegelung.

___________________________________________________________

Was haben Menschen da von wenn sie andere belästigen. Neidet man uns das Glück was wir haben? Ich weis es nicht. Aber langsam nervt das nur noch. Noch einmal an Diejenige welche (sie weis genau wer gemeint ist), lass uns in ruhe, kümmer dich um dein eigenes Leben. Sollte es nach uns gehen, gehörst du in Ärztliche Behandlung, das ist einfach nur Armselig was du ablieferst.
___________________________________________________________

Noch ein Schlusswort für Heute, diesen schönen Spruch habe ich vor Jahren in mein Poesie geschrieben bekommen und er ist wahr. Ich möchte sogar noch weiter gehen und sagen, das es bei einem Bruch keine Versöhnung mehr gibt, nicht bei dem was wir erleben mussten.

**************************************************
Brich nie das Band der Freundschaft.
unüberlegt entzwei,
willst du es wieder binden
ein Knoten bleibt dabei.
**************************************************

1 Kommentar:

Sue hat gesagt…

Oh mann, so nervige Menschen sind einfach ätzend.
Am besten funktioniert leider meist das Ignorieren, alles andere feuert diese kranken Menschen nur noch an. Ich mußte da auch meine Erfahrungen machen.
Lass denen vor allem nicht das Vergnügen, Dich tatsächlich geärgert, gestört oder sonst was erreicht zu haben.
Ich drücke die Daumen für eine Verbesserung der Magensache. So eine Magenspiegelung ist zwar nicht wirklich schlimm, aber schön ist was anderes.
lieben gruss sue