Translate

22.05.11

Der Sonntag Vormittag

... 2 Std. lang bin ich heute Vormittag durch die Gegen gelaufen. So bekommt man einen Sonntag auch raum. Mit dabei wie immer mein Schatz, ich finde es nur doof das dass Akku vom Handy nach 1 1/2 Std. den Geist auf gibt. Der Rückweg war deswegen langweilig wenn man keinen dabei hat mit dem man sich unterhalten kann.

Da für gibt es auch wieder ein paar Bilder. Das erste zeigt wie weit man am frühen Morgen schauen kann wenn mal der Himmel ohne Wolken. Und für dieses Bild bin ich wieder den Berg hoch gekraxelt anstatt von der Klinik aus direkt dort hin zu gehen, ohne große Kraftanstrengung. Wie heißt es so schön, warum einfach wenn es umständlich auch geht. Aber diese Aussicht hat mich dann entschädigt oder was sagt ihr.





Auch Kunst kann man hier bestaunen wie man sehen kann. Aber ich habe noch nicht so richtig raus was das darstellen soll. Vielleicht ein Fahrad .... ??????????




Und auf dem Weg zu einer Waldquelle habe ich für mein Schatz ein paar schöne Vergissmeinnicht gefunden. Wir lassen sie aber stehen denn in der Vase wären sie bis zu meiner Abreise verwelkt. Und ich hoffe mein Schatz gefallen sie auch ohne das ich sie abzupfe.



Verlaufen kann man sich hier auch nicht, an fast jeder Wegkreuzung stehen ausreicht beschriftete Wegweiser. Aber die sollten mal die Kilometer überprüfen die dabei stehen. Denn kurz nach der Klinik steht schon ein Hinweis das die Quelle 2 km entfernt ist und nach dem ich ca. 1 km gelaufen war, kam wieder ein Wegweiser auf dem stand 2 km. Na ja halb so wild, das Wetter passt, Zeit habe ich auch und meinen Schatz dabei. 


Wer Weihnachten ups, sagte ich Weihnachten man wir haben Frühling, aber trotz dem stehen hier schöne Bäumchen welche man sich gut als Weihnachtsbaum vorstellen kann. Zunächst lassen wir erst einmal den Sommer ins Land ziehen.


Die Quelle erreichte ich dann entlich. Aber ich konnte keine Quelle finden. Meine Tischnachbarin erzählte mir dann wo sich die Quelle genau befindet. Ich habe ja noch ein Wochenende und wenn das Wetter mitspielt wie Heute dann werde ich die Quelle noch einmal aufsuchen. Auf dem Rückweg zur Klinik musste ich leider alleine ohne Gesellschaft gehen, und der Weg zog sich so in die Länge. Ist schon komisch, wenn man sich mit jemanden unter halten kann kommt einen der Weg nicht so lang vor.
Einen Schnappschuss konnte ich aber trotz allem machen.

Das sieht so schön aus wie die Sonne durch die Bäume scheint. Es ist so schade das man bei dieser himmlichen Ruhe und diesem Anblick nicht mit der Kamera die Stimmen der Vögel einfangen kann. Nach wie gesagt 2 Std. bin ich dann wieder in der Klinik angekommen. Ein Blick in den Spiegel, und ich sah eine Tomate an, schnell was leichtes anziehen etwas abkühlen und meinen Schatz am PC anrufen. Sie machte sich schon Sorgen. 
Zum Mittag gab es heute gebratene Forelle mit Petersiliekartoffeln und Kirschkompott. 

Das war mein Bericht vom Sonntag, noch 1 1/2 Std. bis zum Abendbrot und dann ist der Tag auch wieder zu ende und die letzte Woche bricht an. Die drei Wochen sind dann doch schnell zu ende gegangen. Auch wenn es hier so schön ist, zu Hause ist zu Hause ich vermisse meine zwei Schätze und kann es kaum erwarten wieder bei Ihnen zu sein.

Morgen habe ich ein straffes Programm mal sehen wie ich das schaffe. Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntagnachmittag und Abend, bis Morgen.

Keine Kommentare: