Translate

20.04.11

Die Kur

... jetzt nach all den Strapazen mit der Chemo und Bestrahlung, so wie der Lungenembolie geht es zur Kur.
Ich denke der Körper wird das brauchen denn es hat alles sehr gelitten und so ein bisschen Sport hat noch keinem geschadet. Da wird dann das Tagebuch hier auch wieder jeden Tag geschrieben. Vielleicht ist das für jemanden hilfreich.
Heute bei dem schönen Wetter dachten wir so bei uns ab in die Stadt und den Tag genießen. Das haben wir nicht bereut. Ein sehr schöner Mittelaltermarkt schmückt den Marktplatz in Leipzig.
Es ist so schön wenn man sich wieder auf Feiertage freuen kann, im letzten Jahr war es ja nicht so durch die täglichen Bestrahlungsbesuche in der Klinik.  


 ************************************************************************************************


Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest, 
und natürlich viele Nester und schönes Wetter.


************************************************************************************************

06.04.11

Neues Quartal

Das ist schon witzig, man holt sich eine Überweisung weil das Quartal neu anfängt geht dort hin wo die Überweisung hin muss um sich eine für die nächste Abteilung zu holen und muss fest stellen das die Abteilungen untereinander nicht zurecht kommen. Da kein Arzt ober besser kein Personal da war die mir die Überweisung hätten quasi getauscht, wurde in der entsprechenden Abteilung angerufen und vereinbart das ich diese erste Überweisung dort vorlege und die dann diese Überweisung wieder an die erste Abteilung zurück schicken. Klingt verwirrend und ist auch so.
Letztendlich, bekam ich meine Portspülung und konnte beruhigt nach hause. Eins weiß ich ganz sicher, sollte ich einmal operiert werden müssen werde ich das in diesem Klinikum nicht machen lassen. Das OP-Personal läuft in OP-Kleidung auf dem Gelände herum um zu rauchen, und dann geht es wieder in den OP-Bereich. 
Das Falithrom vertrage ich auch gut, und die Einstellung ist gut gegangen. Nur wollen meine Adern nicht so gern Blut her geben für den Quick, grins. Ab und an muss ich zwei mal zur Blutabnahme. Aber mit mehr Trinken soll das besser werden. Nur ist das viel Trinken so eine Sache, ich bin froh wenn ich 1,5 l am Tag zusammen bekommen. Aber das Problem habe ich schon so lange ich denken kann, und es ist ein allgemeines Frauenproblem.  
Endlich ist der Frühling da, an einen dieser schönen Frühlingstage hatte mein Schatz Geburtstag und wir konnte dank des Wetters den Tag so richtig genießen. Das wurde auch Zeit.

In der Sonne draußen einen Kaffee zu trinken, das Gewimmel auf dem Markt zu beobachten, einfach nur Sonne tanken. Man sollte egal was kommt jeden Tag genießen, man weiß nie was kommt.