Translate

18.12.09

... und noch Eine weniger

Einen schönen guten Morgen, nun war Gestern wieder eine Chemo und dieses mal habe ich das Fortecortin besser vertragen da es mit einer Infusion gegeben wurde, war zwar etwas müde und die Augen sind mir zwischen durch zu gefallen aber das ist nicht schlimm so ging die Zeit auch schneller vorbei, denn wir waren gestern recht zeitig wieder zu hause, weil die Medikamente recht zügig aus der Apotheke geschickt wurden.
Nach wie vor macht mir der Durchfall sehr zu schaffen, da ich dadurch schnell viel Flüssigkeit verliere macht mein Kreislauf schnell schlapp, was ungemein nervig ist. Es ist so ein Phase im Moment wo ich mir sagen, man ich kann das alles nicht mehr hören wie "das wird schon wieder" "das schaffst du schon" "die Haare wachsen wieder" "die Pickel gehen auch wieder weg" und noch viele Sachen mehr. Klar weiß ich das das alles wieder gut wird aber irgend wann nervt das alles nur noch. Man fühlt sich nutzlos da man kaum Kraft hat längere Zeit durch zu halten und welcher Arbeitgeber würde jemanden einstellen der einmal pro Woche zur Chemo muss und gegebenen Falls auch noch einen zweiten Tag aus fällt. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben, nur werde ich die bis Ende der Therapie aufheben müssen. Und selbst dann ist es fraglich, man gehört ja in Deutschland schon zum Alteisen mit 40. Am besten zwischen 20 und 25 Jahre mit einem Wissen von 20 Berufsjahren und mehr. Ist leider so bei uns zu Lande. Bei Gelegenheit werde ich mal eine schöne Story erzählen die mir auf dem Amt passiert ist, zum lachen war mir damals nicht. So jetzt aber erst mal etwas Hausarbeit erledigen und dann wieder Pause machen habe keine Lust über die Feiertag im Krankenhaus zu liegen weil mir der Kreislauf abschmiert.



Einen schönen 4. Advent.
.:*)(*:.