Translate

19.11.09

* Nach einer Woche ...

.... Verzögerung nun die nächste Chemo. Meine Werte waren für die Stutie geeignet nun bekomme ih ein zusätzliches Medikament, das ich natürlich auch ohne diese Studie erhalten hätte. Das Medikament heißt Lapatinib. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt einfach den nachfolgenden Satz anklicken.

Lapatinib ist ein neuer dualer Tyrosinkinase-Inhibitor[1], der als Arzneistoff zur Behandlung bösartiger Tumore verwendet wird.


In der Studie gibt es vier Arme wo diese Medikament in Tablettenform, Intravenös über verschiedene Zeiträume und in verschiedenen Dosen verabreicht wird.

Ich muss das Medikament 52 Wochen lang 6 Stück pro Tag nehmen. Und das wo ich es hasse Tabletten zu nehmen. Auf alle Fälle habe ich die erste Dosis so gegen 19 °° Uhr eingenommen, und hoffe das die eventuell auftretenten Nebenwirkungen nicht eintreten, denn wie bei allen Nebenwirkungen heißt es "ES KANN ABER MUSS NICHT" warten wir also auf die Dinge die da kommen.

Bis jetzt kann ich nur sagen das ich die eigendliche Chemo (ist auch neu eingestellt) verhältnismäßig gut vertrage, mein Magen ist noch okay. Das einzige auf was ich reagiert habe ist das Fenistil aber unmittelbar nach der Einspritzung, obwohl sich die Schwester sehr viel mühe gegeben hat und es sehr langsam eingespritz hat. Ich hätte für einen kurzen Moment gleich aufspringen können um ans Waschbecken zu sprinden, aber brauchte ich dann ndoch nicht, das Gefühl des Erbrechens war schnell wieder vorbei.

*