18.09.09

Ich werde diesen Weg mit dir gehen!!

Es macht mich so stolz, wie du das bis jetzt schaffst. Klar ist es für mich auch nicht leicht den Menschen den man liebt so leiden zu sehen, wie gerne würde ich dir viel mehr abnehmen.
Manchmal denke ich, das was ich mache einfach nicht genug ist. So gerne würde ich noch viel mehr für dich machen, aber was? Was kann ich noch machen? Klar, da sein werde ich immer für dich, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Neben dir sitzen bei jeder Therapie, dir die Hand halten, dir Tee kochen dich in den arm nehmen dich wärmen wenn dir kalt ist, dir zu hören, aber ist das wirklich alles was ich für dich machen kann?
Nein Maus das ist keine frage an dich diese frage stelle ich mir, weil wie ich schon sagte ich dir gerne alles abnehmen würde. Aber da das nicht geht werde ich jede Minute am Tag dir alle wünsche von den Augen ablesen, alles tun das es meinem Schatz gut geht soweit dies möglich ist. Ich liebe Dich Maus!

... heute genau eine Woche

Heute vor einer Woche bekam ich die zweite Infusion, es gibt Tage an den fühle ich mich fast als wäre überhaupt nichts mit mir, dann sind wieder Tage dabei in denen es einem nicht so berühmt geht (eine 80 jährige ist nichts dagegen), aber im großen und ganzen muss ich sagen, kann man es ertragen.
Ich denke es kommt auch auf einen selber an, geht raus an die frische Luft, sucht euch eine Beschäftigung, da werden einige sagen "ich kann doch nichts", das stimmt so nicht, denn wenn man es nicht versucht kann man nicht wissen ob man etwas kann. Eins kann man auf alle Fälle so fern man es in der Schule gelernt hat lesen und schreiben.
Schreibt auf was euch beschäftigt, was ihr so den lieben langen Tag macht, wie es euch geht, u.s.w. jeden Falls nicht den Kopf in den Sand stecken, es liegt an euch (auch an der Medizin) wie schnell und ob ihr gesund werdet.
Vor allem versteckt euch nicht, selbst wenn die Haare ausgefallen sind, ihr müsst daran denken das es vielen andern Frauen auch so geht.

Lasst es zu das eure Nächsten an eurem Leben teil haben.