30.11.09

.. ein paar kleine

.... Pickel, mit 14 hat man sich jeden Tag im Spiegel betrachtet um zu schauen ob man schon wieder die Pickel sieht, und was hat man alles angestellt diese Mitesser los zu werden.
Wir hatten einen in der Klasse, er war übersäht von diesen Dingern, heute dank der Nebenwirkungen kann ich mich in ihn rein versetzten, das ganze Gesicht spannt vorallem um die Nase, die sich noch nicht mal richtig putzen lässt, Kin, Stirn sogar die Kopfhaut hat diese Pickel.

Aber da von sollte die Welt nicht unter gehen, nur wenn man sich ohne Haare und mit diesen Dingern im Gesicht im Spiegel sieht, möchte man einfach nur weg laufen.
Heute hat meine Maus auch wieder etwas Angst bekommen, die Magenkrämpfe waren wieder da. Nun sind es nur noch 10 Wochen, wie das klingt nur noch. Aber man soll egal was was ist posetiv denken, was man aber nicht immer kann.

26.11.09

Nebenwirkungen und Frust

.. können ganz schön Angst machen. Vorgestern Morgen so gegen 4:30 Uhr musste ich mal auf die Toilette, bis ich drauf saß war alles okay, ich bekam mit einem Schlag Magenkrämpfe ohne Ende. Ich hatte das Gefühl, das alles auf einmal wie Wasserfall aus mir raus lief, und gleichzeitig merkte ich das meine Kraft innerhalb weniger Minuten in den Keller ging. Ich musste Geli rufen, denn ich konnte gerade noch meine Hände waschen bevor ich zusammen gebrochen bin genau in die Arme von Geli.
Erst auf dem Bett mit hoch gelegten Beinen bin ich wieder zu mir gekommen. Solche Magenkrämpfe hatte ich mein Lebtag noch nicht und das ein Mensch innerhalb weniger Minuten so viel Flüssigkeit verlieren kann.
Da es mir dann schnell wieder besser ging, sind wie am Nächsten Morgen (also Gestern) in die Klinik, dort wurde mir Blut genommen und eine Aufbauinfusion gegeben. Man wollte eine Infektion durch einen Virus ausschließen, was sich auch Heute erwiesen hatte (es war in "" nur die Nebenwirkung die ich so lange die Behandlung dauert auch noch behalten werde, dauerdurchfall und dabei darf ich nicht abnehmen), nach einem erneuten Blutbild und einer Urinabgabe. Auch meine nächste Chemo konnte ich heute bekommen, da mein Blutbild okay war. Ich fühle mich wie durch den Fleischwolf gedreht und richtig schön Müde. Aber immer nur hin legen und schlafen geht auch nicht, denn der Körper braucht auch die Bewegung, aber da der Tag heute eh gelaufen ist kann ich den ruhig ausgehen lassen.
Wenn meine Maus nicht gewesen wäre, wie lange hätte ich da Bewustlos gelegen? Ich bin richtig froh das ich sie habe, und das Wort Schutzengel trifft es hier wirklich.
Ich kann froh sein, das ich in "" nur Chemo zur Vorbeugung bekomme, man sieht so viel schlimmes hier in Deutschland, und es soll nochmal jemand sagen unser Gesundheitssysthem ist in Ordnung, das sollte ganz dringend überholt werden, man hat schon nicht viel mit Harz IV aber muss alles an Medikamenten selber zahlen, was nicht wenig ist. Ich dachte immer man zahlt pro Rezeptschein 5 € zu, aber wir mussten letztens pro Medikament auf dem Rezept 5 € zahlen, und jetzt habe ich bsi zu 6 Packungen auf dem Rezept stehen, was zahl ich dann, wir wissen nicht was wir am Monatsende zu Essen auf dem Tisch stellen sollen, weil wir das Geld für Rezepte benötigen.
Ich finde es einfach unverschähmt, und wenn ich mir vorstelle das es Kindern auch so geht, denn alle Rezepte sind ja auch nicht für Kinder frei.
Unsere Politiker diskutieren ohne Ende, bekommen ein fettes Gehalt und für wasß Wozu bekommen die Diäten, bei den Gehältern können Werbekosten aus eigner Tasche bezahlt werden. Das sind unsere Steuergelder die sinnlos zum Fenster raus geschmissen werden und für Kinder da wären, zum Beispiel für ärztliche Bedreuung in den Schulen.
Wenn man sieht wie interessant Politiker ihre Sitzungen finden, erscheinen um Geld zu kassieren "halt Anwesend" hauptsache Geld in der Tasche und dann wird darin geschlafen und wer weis was gemacht. Es ist kein wunder das Deutschland immer weniger Junge Leute hat die hier bleiben wollen, weil keinerlei Perspektiven da sind. Gute Projekte für Kids werden wegrazionalisiert weil sie nicht mehr tragbar sind, Freizeitmöglichkeiten gleich Null, wo sollen unsere Kinder hin sie haben nur die Straße.

Wann wacht Deutschland auf, um die Missstände im eignen Land zu beseitigen!!!

*

25.11.09

Gute Neuigkeiten

..... bei all dem Stress der letzten Zeit, gab es diese Tage ein schönes Ereignis. Meine Tochter ist Mama geworden, und wir Oma.


Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Leon.



23.11.09

Einfach mal so

... so langsam merkt man überall das es auf Weihnachten zu geht. Noch eine Woche, ach Quatsch ein paar Tage, dann haben wir schon den ersten Advent. Wieder ist ein Jahr fast zu ende und man fragt sich was war alles in diesem Jahr... Macht euch diese grauen Tage nicht so stressig, nehmt euch Zeit ganz einfach mal nur ein paar Minuten setzt euch hin allein oder mit euren Liebsten und lasst Revue passieren. Bei dem einen war das Jahr vielleicht super gut, bei manch anderen mittelmäßig oder gar schlecht. Aber egal wie es war, denkt an die Menschen die euch durch Dick und Dünn begleitet haben.

Dann gibt es auch Menschen, denen man überall begegnet die einem nichts aber auch gar nichts gönnen, was ist mit denen, sollte man über seinen Schatten springen und ihnen die Hand reichen. Man kann es versuchen, auch wenn es nicht viel bringen wird.

20.11.09

Das neue Mittel

... vertrage ich bis jetzt ganz gut. Die vergangene Nacht war ruhig bis auf einige Hitzeausbrüche wegen dem Cortison, was ja jetzt auch höher dosiert verabreicht wird. Heute morgen hatte ich wieder ein Fiebergesicht knall rote Wangen und richtig heiß, aber das gibt sich nach ein zwei Tage.
In ein paar Stunden ist die nächtes Ladung an Tabletten dran, ich hoffe und wünsche mir das auch weiterhin keinerlei Nebenwirkungen auftreten werden.

Gestern bei der Chemo hatte ich eine ältere Dame mit im Zimmer die zum ersten mal ihre Chemo bekommt. Ihr hatte man zugetragen das man kein Schweine oder Rindfleisch während der Chemo essen solle. Was ist denn das für ein Quatsch, man kann alles Essen worauf man Hunger hat, bis auf Zitrusfrüchte, wegen der starken Fruchtsäure die zusätzlich noch die Magenschleimhäute reizen, und auch keine grünen Äpfel (die sauren).
Sollte man wirklich einen Ekel vom roten Fleisch bekommen, kann man auf vielerlei andere Fleischsorten zurück greifen, oder andere Garwarianten ausprobieren.

*

19.11.09

* Nach einer Woche ...

.... Verzögerung nun die nächste Chemo. Meine Werte waren für die Stutie geeignet nun bekomme ih ein zusätzliches Medikament, das ich natürlich auch ohne diese Studie erhalten hätte. Das Medikament heißt Lapatinib. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt einfach den nachfolgenden Satz anklicken.

Lapatinib ist ein neuer dualer Tyrosinkinase-Inhibitor[1], der als Arzneistoff zur Behandlung bösartiger Tumore verwendet wird.


In der Studie gibt es vier Arme wo diese Medikament in Tablettenform, Intravenös über verschiedene Zeiträume und in verschiedenen Dosen verabreicht wird.

Ich muss das Medikament 52 Wochen lang 6 Stück pro Tag nehmen. Und das wo ich es hasse Tabletten zu nehmen. Auf alle Fälle habe ich die erste Dosis so gegen 19 °° Uhr eingenommen, und hoffe das die eventuell auftretenten Nebenwirkungen nicht eintreten, denn wie bei allen Nebenwirkungen heißt es "ES KANN ABER MUSS NICHT" warten wir also auf die Dinge die da kommen.

Bis jetzt kann ich nur sagen das ich die eigendliche Chemo (ist auch neu eingestellt) verhältnismäßig gut vertrage, mein Magen ist noch okay. Das einzige auf was ich reagiert habe ist das Fenistil aber unmittelbar nach der Einspritzung, obwohl sich die Schwester sehr viel mühe gegeben hat und es sehr langsam eingespritz hat. Ich hätte für einen kurzen Moment gleich aufspringen können um ans Waschbecken zu sprinden, aber brauchte ich dann ndoch nicht, das Gefühl des Erbrechens war schnell wieder vorbei.

*

10.11.09

Nun geht es ..

... wieder weiter. Morgen stehen eine ganze reihe an Untersuchungen an. Vom EKG bis Echo wird alles gemacht. Bin schon gespannt ob alles okay ist, und ich hoffe das man wenigstens Morgen die Tageszeit kennt, denn das Personal dort ist nicht sehr höflich bis auf ein paar Ausnahmen.
Da von lassen wir uns aber nicht beirren, man muss halt das Besste daraus machen. Am Donnerstag geht es dann mit Chemo weiter, und da ich in eine Studie gekommen bin bekomme ich die Chemo jetzt auch wöchendlich, das gute sie ist verträglicher da die Dosierung nicht mehr so hoch ist, aber ich bekomme ein neues Medikament dazu, welches auch wieder Nebenwirkungen hat.
So dann wünsche ich mal allen einen schönen Abend.

*

01.11.09

Irgendwie

.. blöd, wenn man unter Leute möchte wie am Wochenende sollte man es meiden. Die kritischen Tage fallen bei mir immer auf das Wochenende, und mit Mundschutz draußen herum laufen ist auch ein wenig blöd, vor allem jetzt in der Zeit der Schweinegrippe. Aber man bekommt das ja nicht umsonst gesagt, das man Menschenaufläufe /Menschenmassen in dieser Zeit meiden soll, da ja das Immunsystem geschwächt und somit anfälliger ist für Bakterien, und wir wollen doch nicht mit einer Infektion im Krankenhaus landen.
Aber doof ist es doch, denn es ist wie als Kind, was man nicht sollte reizt um so mehr. Nur denke ich sollte man vernünftig sein so schwer wie es fällt. Aber bitte nicht zu hause einschließen, man kann schöne Spaziergänge machen um frische Luft zu schnuppern.
Und so stellt sich die Frage: "Brauchen wir eine Grippeschutzimpfung, und darf ich mich überhaupt Impfen lassen?" Da ich nächste Woche mit einem großen Scheck dran bin, werde ich da glaich mal fragen.

Im Moment habe ich wieder ein paar gute Tage, auch mein Magen hat sich beruhigt, hoffen wir das es so bleibt. So kann ich fleißig meine Nähmaschine ärgern, mal ein Bild von dem was ich gerade in Arbeit hatte. Euch allen noch einen schönen Sonntag.