16.09.09

Was tun? .. die Fragen kommen erst nach und nach

Eine Flut von Prospekten und Internetseiten

Es ist schon alles sehr verwirrend, man bekommt eine Diagnose wenn man Glück hat einen Arzt der Verständnis hat und einem alles gut erklärt. Aber nach all dem Fachchinesisch was ich mir in den letzten Wochen erklären lassen habe, komme ich erst mals zum nachdenken.
Man bekommt auch Prospekte, und darf sich selber durchlesen was da drin steht, ja nur wirklich steht da nicht drin was ich wissen möchte. Das es Selbsthilfegruppen gibt, und viele Internetseiten die man durch stöbern kann, das eine Prospekt spricht von Frauen vor den Wechseljahren und was sein kann und was nicht.
Wenn man nicht selber Fragen stellt bekommt man keine Antworten, aber nach langer Suche im Net habe ich doch eine Seite gefunden die mir erklärt was Brustkrebs ist, wie man es behandeln muss/sollte, über OP, Chemo, Bestrahlung und Terapien, vorallem Aufklärung über Nebenwirkungen die auftreten können aber nicht müssen.
Ich bin auch über Seiten im Internet gestolpert, da fragt man sich ob das wirklich Ärzte sind die da schreiben. Ich bin kein Mensch der alternative Heilmethoden  ablehnt, aber man sollte schon so viel Vertrauen zu seinem Arzt haben um auch der Schulmedizin zu vertrauen sonst braucht man überhaupt kein Arzt und kann sich gleich .. na ja.

Aber wer mehr wissen möchte sollte sich mal diese Seite ansehen. Brustkrebs Studien hier wird gut beschrieben was Brustkrebs ist und was man für Behandlungen erwarten sollte.



Keine Kommentare: